Reinhard Gutmann

Regen über Jakarta

Eine Biografie des Erwachens

In einfachen Worten schildert Reinhard Gutmann seinen leidvollen und zugleich erfolgreichen Weg bis hin zur Bewußtheit, vulgo "Erleuchtung". Die Autobiografie „Regen über Jakarta“, erschienen im Jahr 2007, beschreibt anschaulich Kindheit, Entwicklung, Erlebnisse, Abgründe, Ego-Verwerfungen, Reisen und spirituelle Erfahrungen des Autors.

Durch den Aufenthalt in einem chinesischen Kloster wird dem Autor die Weisheit des Zen zuteil, welche ihn letztendlich zum Innesein der Bewußtheit führt. Er führt die Leser und Leserinnen in die Bewußtseins- und Erlebniswelt dieses Inneseins. Er widmet sich in seinem Buch dem Loslassen sowie Überdenken bisheriger Vorstellungen und veranschaulicht Zen im Umgang mit dem Leben und der Zeit.

Seitenanzahl

248 Seiten

Sprache

Deutsch

Regen über Jakarta

Verlag

Mauer Verlag

ISBN

978-3-938606-55-x

Über den Weg nach Jakarta

Zu Beginn des Buches schildert der Autor eine vermeintlich aussichtslose Situation, welche seinen Zustand hinter den Mauern eines Gefängnisses beschreibt, gefolgt von Erzählungen der Verhängnisse, welche ihn dorthin führten. Durch seine prekäre Lage konnte sich der Autor seiner eigenen Wahrheit und der Aufarbeitung traumatischer Erlebnisse widmen. Seine Kindheit selbst wird den Leserinnen und Lesern schonungslos und ehrlich offenbart. Kein Blatt bleibt unbeschrieben und somit zeigen sich die Erlebnisse eines kleinen Buben, der einer scheinbar trostlosen Kindheit ausgeliefert ist. Ebenso seine Reisen in die Welt und wiederkehrende Schicksalsschläge werden anschaulich beschrieben. Der Autor widmet sich in seiner Biografie sämtlichen Lebensabschnitten, welche ihn prägten und in sich selbst wachsen ließen. Zudem erzählt er reflektiert über das sogenannte „Ego“ sowie dessen Überzeugungen und befasst sich hinterfragend mit dem Konstrukt der Religion. Auch seine Erkennnisse des spirituellen Hintergrunds des Kampfsports (auch darüber schrieb er schon in jungen Jahren ein Buch mit zehnfacher Auflage, jetzt leider vergriffen) und sein Vaterdasein werden eingehend thematisiert. Die Bedeutung der Quantenphysik wird in seinem umfassenden Buch geschildert. Spannend erläutert er, dass sich Zen-Philosophie und moderne Wissenschaft - Neurologie und eben Quantenphysik -  gegenseitig erstaunlich über Jahrhunderte hinweg bestätigen.  Mittels vielerlei Geschehnisse beschreibt der Autor die Entwicklung seiner Lebensphilosophie.

Durch das Buch zieht sich fortwährend die Bedeutung des Regens über Jakarta, welcher den Buch-Autor in die offene Weite trug und immerzu begleitet. „Regen über Jakarta“ ist die Schilderung des Erwachens im Zen und die damit verbundenen Einsichten, wobei in zwei verschiedenen Schriftarten äußere Ereignisse und innere Einsichten optisch getrennt werden.