Reinhard Gutmann

Zen und Kampfkunst


Der gebürtige Innsbrucker Reinhard Gutmann, geboren im Jahr 1946, erlebte von klein auf viele Schicksalsschläge dieser Welt und lässt seine Leserinnen und Leser eindrücklich an seinen Erfahrungen teilhaben. Seine Jugend verbrachte der Autor in Linz und Innsbruckk, wo er seine Matura an einem humanistischen Gymnasium ablegte. Der Autor absolvierte das Studium der Philosophie, Psychologie, Altphilologie und Theologie und schloss 1971 als Diplompsychologe ab. Bereits während seines Studiums widmete sich Reinhard Gutmann der Praxis des Zen in Meditation und Kampfsport, woraufhin er eines der ersten deutschen Bücher der Philosophie des Zen-Weges verfasste. Zudem arbeitete er ein Jahr lang als Assistent an der psychiatrischen Klinik in Münsingen (Schweiz), ging anschließend nach Frankfurt und war daraufhin längere Zeit in der Wiener Immobilienbranche tätig.

Der Autor verbrachte dann mehrere Jahre am Arab. Golf, hauptsächlich in Saudia, Kuwait und Bahrain, anschließend übersiedelte er für mehrere Jahre nach  Singapur, wo sich ihm die Möglichkeit eröffnete,  nach Zentral-China zu reisen und nach tagelangen Fußmärschen durch die Wälder ein uraltes Zen-Kloster (ohne Fließwasser und Strom) zu finden, wo er fast ein Jahr verbrachte. . Dort wachte er im Zen auf zu dem, was ist. Anschließend war der Buch-Autor lange Zeit in Indonesien, Malaysia und auf den Philippinen tätig und kehrte schließlich 1989 zurück nach Wien. Dort ist der Vater von drei Söhnen mittlerweile sesshaft geworden und betreibt zum Lebensunterhalt ein Matratzen-Reinigungsunternehmen . Nach wechselvollen Erlebnissen schrieb er die beiden hier vorgestellten Bücher, um seine Einsichten weiterzugeben.

Gutmanns Autobiografie erschien 2007 unter dem Titel „Regen über Jakarta: Eine Biografie des Erwachens“. Darauf folgte ein Ratgeber zum Leben mit dem Titel „Kennen Sie die Wirklichkeit?“. 

Reinhard Gutmann